Sprachtherapie

Fähigkeiten wiederherstellen und fördern

Eine Vielzahl von neurologischen Erkrankungen – wie beispielsweise ein Schlaganfall – sind mit Beeinträchtigungen der Sprache, des Sprechens oder des Schluckens verbunden. Dies kann zu einem enormen Verlust an Lebensqualität für die Betroffenen führen.

 

In all diesen Fällen ist die logopädische Behandlung wichtiger Bestandteil der Rehabilitation.

Immer geht es darum, verloren gegangene Funktionen – zumindest teilweise - wiederherzustellen und verbliebene Fähigkeiten zu fördern. Natürlich erarbeiten wir für jeden Patienten ein individuelles Übungskonzept und beziehen seine Angehörigen von Anfang an mit ein.

 

Unser therapeutsches Angebot umfasst folgende Bereiche:

  1. Sprach-, Sprech-, Stimmtherapie

    Eine Aphasie betrifft alle Bereiche, die mit Sprache zu tun haben. Den Betroffenen fällt es schwer, ihre Gedanken mündlich oder schriftlich auszudrücken und auch, gesprochene oder geschriebene Sprache zu verstehen. In der Therapie geht es darum, das Sprachverständnis zu verbessern, sprachliche Äußerungen zu stimulieren, die Wortfindung zu verbessern, um die Kommunikation zu erleichtern.
    Lähmungen oder Koordinationsstörungen der am Sprechen beteiligten Muskulatur können zu einer undeutlichen, verwaschenen Aussprache oder einer leisen Stimmgebung führen (Dysarthrophonie). Atem- Stimm und Artikulationsübungen können hier helfen, die Verständlichkeit des Sprechens zu verbessern.
  2. Schlucktherapie

    Durch die logopädische Untersuchung – bei Bedarf ergänzt durch die transnasale Schluckendoskopie – lässt sich genau feststellen, welche Probleme bei der Nahrungsaufnahme bestehen. Es wird ein individueller Speiseplan für den Patienten erstellt, gemeinsam wird das Kauen und Schlucken geübt. Auch Angehörige erfahren, wie sie die Essensaufnahme unterstützen können. Das Schlucktraining findet meist direkt zu den Mahlzeiten statt.
  3. Kognitives Training

    In unserer logopädischen Abteilung werden auch Kognitive Störungen untersucht und behandelt. Störungen der Orientierung, der Aufmerksamkeit und der Gedächtnisleistungen können die Kommunikation sowie die Selbständigkeit im Alltag beeinträchtigen. Das Kognitive Training will dabei helfen, den Anforderungen des Alltags wieder besser gerecht zu werden.